in Buch, Lesen, Persönlich

Selten hat mich ein Buch so …

… betroffen gemacht. Es ist „nur“ Sci-Fi. Und zuviel will ich auch noch nicht verraten, schliesslich will ich ja noch eine Rezi schreiben. Soviel sei aber gesagt: „Diamon Age“ von Neal Stephenson ist kein einfaches Sci-Fi Buch.
Zum ersten Mal seit ich einen Sci-Fi Roman lese erlebe ich ein ähnliches Gefühl wie eine der Figuren im Buch: Im muss wissen, ob eine andere Figur das Kapitel überlebt. Sie hat. Und danach musste ich erstmal tief durchatmen. Das Schicksal dieser einen Figur ging/geht mir an die Nieren. Aber Details gibts wenn ich das Buch durch habe. Das kann noch einen Moment dauern, irgendwie schaffe ich nie mehr als 30 – 40 Seiten am Stück.
Wenn sich das Buch weiterhin so hält, dann könnt ihr euch auf eine der positivieren Rezis in der SFCh auf raVenport freuen. 😉

Und WEHE es spoilert jemand, dem hetze ich Dojo und Dinosaurier im Doppelpack auf den Hals. (Insider) 😉

So, das wars für den Moment.

Schreibe einen Kommentar

Kommentar