Pause #schreibanregung #writingprompt

Es waren bisher 30 Schreibanregungen, genug für ein halbes Jahr, wenn man sich jede Woche eine davon vornimmt. Gönnt mir also etwas Ruhe um weitere Ideen zu sammeln, dann lasse ich diese zu einem späteren Zeitpunkt wieder auf euch los.

Bis dahin, BICHOK und nie den Mut verlieren.

#Schreibanregung / Geschichte: Schlechter Tag #writingprompt

Geist2

Du hattest einen schlechten Tag. Einen miserablen Tag. Und dann noch dieser Überfall eben am Bahnhof. Aber du hast dich gut erholt, keine Beulen oder blauen Flecke. Nur verärgert bist du. Wütend darüber, dass du dich nicht teurer verkauft hast. So wütend, dass du mit der Faust gegen die nächste Plakatwand schlägst.

Die Hand geht einfach durch. Du erschrickst, drehst dich um und siehst wie du, von Schaulustigen umringt, vor dem Bahnhof am Boden liegst.

#Schreibanregung / Geschichte: Die alte Kamera #writingprompt

alte_Kamera

Nachdem dein Grossvater gestorben ist findest du auf seinem Dachboden eine alte Kamera. Du nimmst sie mit nach Hause und betrachtest sie näher. Unten ist ein Schild angebracht auf dem steht „Reichsgeisterjagdamt – Inv. Nr. 73“. Du denkst dir nichts dabei und stellst sie in dein Bücherregal.

Nachts hörst du seltsame Geräusche die anscheinend aus der Kamera kommen. Du schaust von oben in den Schachtsucher und siehst seltsame Schlieren, die bei längerem Hinschauen wie Gesichter aussehen. Diese geben dir klar zu verstehen, dass sie raus wollen und das alles bloss ein schrecklicher Irrtum sei.

 

#Schreibanregung / 1. Satz: Seite 53 #writingprompt

book-691489_1280

Nimm ein Buch aus dem Regal, schlage es auf Seite 53 auf. Dort nimmst du den ersten Satz des zweiten Absatzes und fängst damit deine Geschichte an.

Sollte es keinen zweiten Absatz auf Seite 53 geben, blättere weiter bis du einen nächsten Absatz findest. Solltest du etwas gegen die Zahl 53 haben, wähle irgend eine andere.

#Schreibanregung / Magiesystem: Musik „vs.“ Mathematik #writingprompt

einstein_enharmonic

In einer Welt, in der Magie an der Tagesordnung ist, gibt es zwei offizielle „Schulen“ oder „Stilrichtungen“. Und es gibt die sogenannten Wilden, die sich ohne theoretischen Hintergrund der ganzen Sache zu nähern versuchen. Und es gibt eine Prophezeiung. Aber der Reihe nach.

Die eine Schule vertritt die Ansicht, Magie könne nur durch Logik und strikte Verneinung von Emotionen gemeistert werden. Sie nähert sich dem Thema mittels der Mathematik.
Die andere Schule ist überzeugt, dass man nur durch Gefühl, durch Emotion wahre Meisterschaft erlangen könnne.
Die „Wilden“ sind solche, die zufällig entdecken, dass sie magisch begabt sind. Durch die vorherrschenden Lehrmeinungen schliessen sie sich der einen oder anderen Denkweise an.

Die alte Prophezeiung besagt, dass einer (oder eine) kommen wird, der vereint was unvereinbar erscheint und damit eine neue Ära einläutet.

Verwende dieses oder ein ein ähnliches System in deiner Geschichte. Und wenn du es tust, lass es mich bitte wissen, es interessiert mich, wie du das umgesetzt hast.